poolfilter
Sandfilter Schwimmbecken

Schwimmbadfiltern

Die Aufgabe den Filtern für das Schwimmbad besteht darin, die winzigen Schmutz-Partikel zu filtern, die das Wasser trübe machen. Die Reinheit des Wassers ist wichtig für das Erscheinungsbild, die Hygiene und Sicherheit des Swimmingpools. Solche Poolfilter sind wohl die am härtesten arbeitenden Teile eine Schwimmbadausrüstung. Man wird natürlich den haltbarsten Schwimmbadfilter einsetzen wollen der selbst winzigste Ablagerungen u.ä. aus dem Wasser entfernt. Poolfiltern werden direkt in den Wasserkreislauf des Pools eingesetzt zusammen mit der Poolpumpe.

Jede Schwimmbadfilter hat eine bestimmte Kapazität die Auskunft darüber gibt, wie viel Wasser sie transportieren kann. Wenn man ein Poolfilter kauft, ist es wichtig nachzusehen welche Umlaufleistung pro Minute oder pro Stunde hat. Eine Daumenregel ist, sicherzustellen, dass die Filter das gesamte Beckenwasser innerhalb 6 Stunden einmal ausgetauscht hat.
Die Größe der Schwimmbadpumpe spielt bei der Bestimmung der richtigen Filter ebenfalls eine Rolle. Wenn die Pumpe zu stark für den Filter ist, arbeitet der Filter nur schlecht oder fast gar nicht und die internen Teile des Filters können beschädigt werden. Allgemein gesprochen, je langsamer das Wasser durch den Filter fließt, umso besser wird die Qualität der Filtration, vor allem bei Sand- oder Kieselerde-Filter.

Antraginfo / Offert Schwimmbadfilter

!